Add a cover

General information  

  • Real name : William Theodore Katt
  • Place of birth : Los Angeles
  • Date of birth : 16/02/1951

Links  

Alias  

  • Katt William

Ratings

This media has not been rated yet.
Be the first one!

To rate this media or to interact with your friends, create a free mediatly account. You'll also be able to collaborate with our growing community and make it you digital entertainment center.

Friends who like

Sign up to see which of your friends like this.

Linked media  

Linking media

Mediatly © 2013

Mediatly, The multimedia social network

Discover new movies and TV shows to watch, novels or comics to read, music to hear and games to play thanks to your friends. It's fast, free, simple and enjoyable!
To start discover a new world, Sign up for free

  
William Katt (1951)

William Theodore Katt

This version of the card is from another language than your preferences.

Type :  

  Summary  

William Katt (* 16. Februar 1951 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler.

Er wurde als Sohn des Schauspielers Bill Williams (vorher: „Wilhelm Katt“) und der Schauspielerin Barbara Hale geboren. Er besuchte das Orange Coast College, bevor er eine Karriere als Musiker begann. Außerdem widmete er sich der Schauspielerei und hatte zunächst Auftritte in kleinen Fernsehrollen. Zu seinen frühen Filmrollen gehört die eines Schülers in Brian DePalmas Kultfilm Carrie aus dem Jahr 1976 und die Rolle des Sundance Kid in dem Film „Butch and Sundance: The Early Days“ von 1978. Katt sprach auch für die Rolle des Luke Skywalker in Star Wars vor, die dann an Mark Hamill ging.

1981 erhielt Katt in der TV Serie „The Greatest American Hero“ die Rolle des Ralph Hinkley, eines netten schüchternen Lehrers, der von Aliens einen fliegenden Anzug bekommt. Er spielte diesen Part bis zum Ende der Serie 1983. Obwohl sich Katt in seinem Kostüm immer unwohl fühlte, blieb dies bis heute seine bekannteste Rolle.

1981 spielte er die Titelfigur in dem Musical „Pippin“. 1986 verkörperte Katt die männliche Hauptrolle in dem Comedy/Horror-Kultfilm „House – Das Horrorhaus“. Ab 1987 spielte Katt die Figur des Detektivs Paul Drake Jr. in der TV Serie Perry Mason, in der er neben seiner Mutter Barbara Hale auftrat. Außerdem spielte er 1989 die Hauptrolle eines Politikers in der TV Serie „Top of the Hill“ sowie 1991 eine Rolle in der TV Show „Good Sports“.

Katt ist in der Surfergemeinschaft auf Grund seiner Rolle als Barlow in dem Film „Big Wednesday“ sehr bekannt, der am 26. Mai 1978 herauskam. 2004 erhielt er großen Applaus von begeisterten Surf-Profis, als er einen der Preise der Association of Surfing Professionals bei der jährlichen World Championship Tour präsentierte.

William Katt heiratete am 16. Februar 1981 seine jetzige Frau Deborah Kahne und hat zwei Söhne.

  Biography  

Show more

  Played TV shows  

  VideoMovie

  Crew    

  Companies    

  Photos    

  Videos  

  Press reviews    

  User reviews

  Sources

Whole or part of the information contained in this card come from the Wikipedia article "William Katt", licensed under CC-BY-SA full list of contributors here.