Add a cover

General information  

  • Date of birth : 30/05/1948
  • Date of death : 01/11/2005

Links  

Alias  

  • Piller Michael

Ratings

This media has not been rated yet.
Be the first one!

To rate this media or to interact with your friends, create a free mediatly account. You'll also be able to collaborate with our growing community and make it you digital entertainment center.

Friends who like

Sign up to see which of your friends like this.

Linked media  

Linking media

Mediatly © 2013

Mediatly, The multimedia social network

Discover new movies and TV shows to watch, novels or comics to read, music to hear and games to play thanks to your friends. It's fast, free, simple and enjoyable!
To start discover a new world, Sign up for free

  
Michael Piller (1948)

This version of the card is from another language than your preferences.

Type :  

  Summary  

Michael Piller (* 30. Mai 1948 in Portchester, New York; † 1. November 2005 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Fernsehproduzent.

  Biography  

Piller verbrachte seine Kindheit in New York, wo er auch seinen Schulabschluss machte. Nach dem Studium an der Universität von North Carolina besuchte er Kurse für kreatives Schreiben, über die er zum Fernsehen kam.

Dort machte sich Piller als Nachrichten-Produzent einen Namen und gewann innerhalb kürzester Zeit zwei Emmys. Durch seine Arbeit beim US-amerikanischen Fernsehsender CBS als Zensor lernte er wichtige Personen kennen. Nach knapp vier Jahren verließ Piller CBS und nahm erste Aufträge für Drehbücher zu den Serien Simon & Simon, Miami Vice und Cagney & Lacey an.

Bekannt wurde Piller als geschäftsführender Produzent der Star-Trek-Serien The Next Generation , Deep Space Nine und Voyager , bei deren Entwicklung er auch beteiligt war. 1998 beendete Michael Piller seine Arbeit für die Star-Trek-Reihe mit einem Drehbuch zum neunten Kinofilm Der Aufstand.

Danach konzipierte und produzierte er für das amerikanische Fernsehen die Serien Legend, Dead Zone und Wildfire. Die Serien Dead Zone und Wildfire entwickelte Michael Piller zusammen mit seinem Sohn Shawn für deren gemeinsame Produktionsfirma Piller².

Im Jahr 2002 wurde Piller vom Emmy Magazine in die Riege der 25 besten Hollywood-Autoren gewählt.

Eine große Leidenschaft Pillers war die Sportart Baseball, die in der Serie Deep Space Nine in Form der Figur des Captain Sisko zum Tragen kam. Dessen Vorliebe für die beliebte amerikanische Sportart war eine Idee Pillers.

Michael Piller verstarb im Alter von 57 Jahren infolge eines Krebsleidens und hinterließ seine Frau Sandra Robertson, seinen Sohn Shawn und seine Tochter Brent.

Show more

  VideoMovie

  VideoTvShow

  VideoTvShowSeason

  VideoTvShowEpisode

  Crew    

  Companies    

  Photos    

  Videos  

  Press reviews    

  User reviews

  Sources

Whole or part of the information contained in this card come from the Wikipedia article "Michael Piller", licensed under CC-BY-SA full list of contributors here.